Kaspar Zehnder

Dirigent, Flötist, Künstlerischer Leiter

Die Triosonate - Königsdisziplin der Barockmusik

Die CD «Bach Triosonatas» erscheint im Dezember 2020

Aufnahme: 11.-13. August 2020, Schloss Burgistein

Kaspar Zehnder, Ana Oltean, Vital Julian Frey

CD-Bestellungen diesen Link / CHF 25.00 inkl. Versand

Bitte Anzahl CD und Adresse angeben.

«Vollendet unvollendet» - Sinfoniekonzert / Concert symphonique Online-Veranstaltung


Konzert in Gedenken an Edi Benz, Gründer Sinfonie Orchester Biel Solothurn
Streaming über diesen Link

Music Chapel Festival 2020

Beyond Beehoven
Digital Editions

2. Dezember 2020 - 20h00 


Streaming über diesen Link

Concerti - Part II

2. Dezember 2020 - 21h30

Streaming über diesen Link

Joseph Lauber als «Projekt»

JOSEPH LAUBER - Welteinspielung seiner 6 Sinfonien  

Warum eine Gesamtaufnahme der Sinfonien von Joseph Lauber – meine persönliche Motivation zum Projekt

Als Flötist und Kammermusiker begegnete ich den Werken von Joseph Lauber (1864-1952) immer wieder. Seine Cinq essais für Flöte und Streichtrio, das bedeutende Trio für Flöte, Violine und Viola sowie das Flötenkonzert haben mich in den jüngsten Jahren so sehr begeistert, dass ich mir – mit verdankenswerter Unterstützung von Frau Verena Monnier, Bibliothekarin der Universitätsbibliothek Lausanne – während mehrerer Besuche den Nachlass dieses wie mir scheint zu Unrecht vergessenen Schweizer Komponisten bzw. einige ausgewählte Orchesterwerke sichtete.

[mehr...]
[Pressecommuniquée]

Konzerte

Music Chapel Gala 2019 - Strauss: Metamorphosen


Sinfonie Orchester Biel Solothurn SOBS: Franz Ignaz Beck: Ouverture «l'isle déserte»


Sinfonie Orchester Biel Solothurn SOBS: Bernhard Sekles, «Gesichte»


Sinfonie Orchester Biel Solothurn SOBS: Jules Massenet «Médiation»


Sinfonie Orchester Biel Solothurn SOBS: Mozart - Don Giovanni, Ouverture


Haydn/Salomon: 94. Sinfonie "Surprise", Bratislava Dezember 2019


Kaspar Zehnder | Dirigent, Flötist, Künstlerischer Leiter

Kaspar Zehnder ist Künstlerischer Leiter der Murten Classics seit 1999, des Sinfonie Orchester Biel Solothurn seit 2012, der Philharmonie Hradec Králové (Tschechien) seit 2018 und der Internationalen Sommerakademie Biel-Bienne seit 2019. 

Als Flötist spielt er seit vielen Jahren in den Ensembles «mit vier» und «Ensemble Paul Klee». Er tritt er regelmässig an wichtigen Festivals auf, sowohl kammermusikalisch als auch solistisch. Im Herbst 2019 wird er erneut mit Sir Simon Rattle, Magdalena Kožená und Freunden auf Tournee gehen. Das Projekt war bereits 2016 europaweit unterwegs und ist bei Pentatone auf CD erschienen.


Mehr erfahren

Nächste Konzerte

Mittwoch, 03.03.2021 - 19:30 bis Sonntag, 07.03.2021 | Stadttheater Biel und Solothurn

Herzog Blaubarts Burg, BÉLA BARTÓK - TOBS

Judith folgt Blaubart in seine dunkle Burg. Im Glauben, diese mit ihrer Liebe zu erhellen, bringt sie ihn dazu, ihr nach und nach alle verborgenen Räume aufzusperren und entdeckt die Folterkammer, die Waffenkammer, den Zaubergarten, die Schatzkammer und das Land. Die Burg ist nun hell, doch hinter allen Türen ist auch Blut. Vergeblich warnt Blaubart Judith vor den letzten beiden Türen. So findet sie den Tränensee und hinter der letzten Tür Blaubarts frühere Frauen, in ewiger Schönheit erstarrt. Auch Judith wird nun eine von ihnen, die Türen schliessen sich wieder und Blaubart bleibt einsam in seiner dunklen Burg zurück.


Programm

Tickets



Freitag, 09.04.2021 - 20:00 bis Samstag, 13.02.2021 | Opéra de Metz, France

Opéra « Les Nozze di Figaro » W.A. Mozart

Au Château Almaviva près de Séville, Suzanne et Figaro, tous deux serviteurs du comte de de la comtesse, préparent leurs noces. Figaro découvre que le comte cherche à séduire sa belle fiancée. Almavivia, lassé de son épouse et loin d'être un modèle de vertu, fait tout pour éloigner son serviteur et empêcher ainsi le mariage....

Opéra-bouffe en quatre actes
Livret de Lorenzo da Ponte d'après le Mariage de Fiagro de Beaumarchais
Création au Burgtheater, Vienne, le 1er mai 1786.


Programm

Tickets



Mittwoch, 14.04.2021 - 19:30 bis Montag, 17.05.2021 | TOBS Biel und Solothurn

Šárka - Oper von Leoš Janáček

«Šárka» ist Leoš Janáčeks erste Oper, die er nach der Vorlage eines Dramas von Jùlius Zeyer zu komponieren begann, jedoch erst dreissig Jahre später vollenden sollte. Immer im Zwiespalt zwischen Romantik und mährischer Folklore, wendet sich Janáček hier den volkstümlichen Wurzeln zu und scheint mit diesem Werk seinen unverwechselbaren eigenen Stil gefunden zu haben, der spätere Meisterwerke wie «Jenůfa» oder «Aus einem Totenhaus» so einzigartig macht.


Programm

Tickets



Samstag, 17.04.2021 - 20:30 | Auditorium Du Conservatoire, 2 rue Debussy F-06600 Antibes

Classic'Antibes Soirée harpe et flûte

Classic à Juan devient Classic’Antibes !
Le Festival donne rendez-vous aux amoureux de la musique dans le tout nouvel Auditorium du Conservatoire d’Antibes.


Programm
PROGRAMME
ANTONIO VIVALDI
Concerto pour flûte et orchestre op. 10 n°3

ANTONIN DVORAK
Légendes n°2 op. 59

FRANÇOIS-ADRIEN BOIELDIEU
Concerto pour harpe et orchestre en ut M

CLAUDE DEBUSSY
Danse sacrée et Danse Profane pour harpe et orchestre à cordes

ANTONIN DVORAK
Légendes n°6 op. 59

SAVERIO MERCADANTE
Concerto pour flûte et orchestre en ré M

Tickets



Mittwoch, 21.04.2021 - 19:30 | Kongresshaus Biel, Konzertsaal Solothurn

8. Sinfoniekonzert SOBS:
Géants Musicaux

Johannes Brahms sagte einmal: «Es ist nicht schwer zu komponieren. Aber es ist fabelhaft schwer, die überflüssigen Noten unter den Tisch fallen zu lassen.» Max Reger hingegen, den Paul Hindemith «den letzten Riesen der Musik» genannt hatte, schrieb: «Man macht mir oft den Vorwurf, dass ich absichtlich so schwer schreibe; gegen diesen Vorwurf habe ich nur eine Antwort, dass keine Note zuviel darin steht.» Sein höchst anspruchsvolles Klavierkonzert wird auch als «Klaviergebirge» bezeichnet.


Programm

Max Reger: Klavierkonzert f-Moll op. 114
Johannes Brahms: Sinfonie Nr. 4 e-Moll op. 98

Tickets



Sonntag, 25.04.2021 - 17:26 | Konzertsaal, LT - Klaipeda

Anaïs Gaudemard, Harfe - Klaipeda Chamber Orchestra

Anaïs Gaudemard, Harfe
Kaspar Zehnder, Leitung


Programm

Schreker: IntermezzoDebussy: Danses sacrée et profane
Mozart : Fl/Hrf-Konzert KV 299
Schönberg: Verklärte Nacht

Tickets



Samstag, 01.05.2021 - 18:00 | Kongresshaus Biel

Inklusiv-Konzert:
Electro Symphony:
Tabula musica / SOBS

Tabula Musica X TOBS ist ein Konzert. Menschen mit und ohne Behinderung spielen an dem Konzert zusammen Musik. Die Musik heisst Electro Symphony. 


Programm
Programm
Das Sinfonie Orchester Biel Solothurn feiert mit dem Orchester Tabula Musica eine Schweizer Premiere: Gemeinsam spielen sie arrangierte Stücke aus dem Soundtrack »TRON Legacy« (TRON OST – Daft Punk). Das Sinfonieorchester begleitet mit dem akustischen Teil der Stücke, Tabula Musica spielt den elektronischen Teil. Die Zusammenarbeit ist ein Projekt der gelebten Inklusion: Es verbindet alle Menschen über die Musik und ergänzt das Erlebnis um eine barrierefreie Umgebung nach dem Vorbild einer Relaxed Performance.

Tickets



Aktuelles

Montag, 22. Jun. 2020

Montag, 22. Jun. 2020

SOBS - Erstes Konzert nach dem Lockdown

Im ersten Konzert nach dem Lockdown und im letzten Konzert der Saison SOBS 2019/20 setzt Theater Orchester Biel Solothurn den behördlichen Vorschriften ein musikalisches Maximum entgegen.


Dienstag, 24. Mär. 2020

Mittwoch, 08. Apr. 2020

Theater Orchestre Biel Solothurn 2019-20 Review: Herzog Blaubarts Burg

Der Komponist Eberhard Kloke hat eine neue, für kleinere Theater reduzierte Orchester-Fassung erstellt. Die Inszenierung dieser Uraufführung übernimmt Dieter Kaegi, zusammen mit dem Bühnenbildner Francis O'Connor, der bereits «Iolanta» ausgestattet hatte. Die musikalische Leitung hat Kaspar Zehnder.


Mittwoch, 08. Apr. 2020

6. Sinfoniekonzert SOBS - Ein Schweizer Komponist harrt seiner Wiederentdeckung

«Die Bewegungen in und am Wasser spiegeln sich in der Musik in farbig schillernden Klangbewegungen auf kleinstem Raum, in geräuschhaften Elementen, in filigranen, manchmal neckischen solistischen Einzelmotiven und gelegentlich auch in heftig auffahrenden Klangschüben. Doch auch diese wusste der jederzeit souverän agierende Kaspar Zehnder elegant in ruhige musikalische Gewässer zurückzuführen.»